Mittwoch, 23. Oktober 2013

Gastgeschenke

Gastgeschenke inklusive "Platzkärtchen"

Wenn man auf Pinterest mal nach Hochzeitsgastgeschenken sucht und sich inspirieren lassen möchte, wird man von ganz vielen tollen Dingen überflutet. Ebenso verhält es sich bei Platz- oder Tischkärtchen. So viele Ideen habe ich mir innerhalb des letzten Jahres angesehen. Mir haben auch gleich so viele Dinge gefallen. Eine Entscheidung zu treffen und seine eigene Ideen zu entwickeln viel nicht so leicht.
Aufgrund des Budgets hatten wir uns aber recht schnell entschieden, ein Gastgeschenk und die Platzkarten zu kombinieren.

Tischnummern lohnten sich bei uns nicht, da wir nicht so viele Tische beim Essen brauchten. Im Anschluss, sind wir sowieso zum Feiern in einen anderen Raum gegangen. Eine freie Sitzplatzwahl habe ich von Anfang an nicht in Betracht gezogen. Zu unterschiedlich sind Familien und verschiedene Freundesgruppen. Die Harmonie beim Essen wollte ich nicht dem Zufall überlassen.
Für die Planung habe ich verschieden farbige PostIts verwendet. Jede Familie und Freundesgruppe hatte eine andere Farbe. So kann man super gut planen, wie ich finde. Man kann auch immer wieder neue Varianten ausprobieren und noch mal umplanen.
Unser "Farbthema" der Hochzeit befasste sich mit blau, weiß und pink. Die Aufgabe so viele Akzente in diesen Farben zu setzen wo es möglich war, hat richtig Spaß gemacht. Als ich dann im Netz bei ach wie schön die blau gestreiften Bonbontüten gefunden habe, war ich schnell begeistert. Genauso, sahen schließlich auch unsere Einladungskarten aus!

Die Tüten habe ich mit einem gestempelten Aufkleber versehen. Unseren persönlichen "Hochzeitsstempel" habe ich auf Dawanda bei decorina anfertigen lassen. Der Stempel ist wirklich Klasse geworden wie ich finde.
Die Damen haben pinke Stempelfarbe bekommen, die Herren Blaue. 
Die Aufkleber, dann schön gerade auf die Tüten zu bekommen, wurde durch die Längsstreifen dann doch ganz einfach.
Im Anschluss mussten die Tüten befüllt werden. Da haben wir uns für Ahoi-Brauseherzen entschieden. Die waren rosa und passten so schön.
Für die Namensschildchen habe ich einfach bunte Pappfähnchen in blau und pink zugeschnitten und die Namen draufgeschrieben. Zum Verschließen habe ich die Fähnchen an die zu geknickte Tüte genäht. Ein farbiger Faden passte dazu echt gut. Leider habe ich in der Aufregung vergessen dazu ein Foto zu machen...

Die Tütchen kamen sehr gut an und auch die Wiederaufnahme des Farbthemas wurde gleich erkannt. Da freut man sich gleich um so mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen